viernes, 24 de abril de 2015

Hoi An

Am 10. April kamen wir am späten Nachmittag in Hoi An an und es war schon dunkel bis wir uns für ein Hotel entschieden hatten. Nach dem Check-In machten wir uns auf den Weg in die schöne Altstadt, die die letzten 200 Jahre fast unverändert überstanden hat. Jetzt sind die meisten Häuser Souvenirshops oder Restaurants, aber trotzdem sehr schön. Dazu kommt, dass die Altstadt mit bunten Lampen geschmückt ist, was ihr einen besonderen Charakter verleiht.

Hace dos semanas (10.04) llegábamos por la tarde noche a Hoi An. Al llegar salimos a la búsqueda de hospedaje y luego de mirar y mirar... encontramos un lugar muy lindo,  así que comenzamos la negociación hasta que nos quedamos. Luego por la noche salimos a ver la ciudad antigua que por 200 años quedo intacta. 


Am nächsten Tag ging es wieder Richtung Altstadt, um dort auf dem Markt Proviant für unsere Fahrt zu kaufen.

El día siguiente fuimos al mercado a comprar provisiones para irnos por primera vez en el viaje a la playa.



Unsere erste Station war ein ruhiger Strand. Da es etwas bewölkt und windig war, waren wir fast die einzigen dort.



Nach zwei Stunden Strand fuhren wir weiter durch Hoi Ans Umland und wurden mit wunderschöner Landschaft belohnt. 

Después de ir al mar, recorrimos en bicicleta perdiendonos por la ciudad y encontramos paisajes interesantes.








Am nächsten Tag wollten wir eigentlich nochmal mit dem Fahrrad los, bevor wir den Nachtbus nach Dalat nahmen, aber da es stark regnete machten wir nur einen weiteren Gang durch die Altstadt. Zurück im Hotel nutzten wir die Zeit bis zur Abfahrt, um mit dem Blog weiterzukommen.

Tras intensa lluvia del día siguiente, no nos quedó otra que trabajar. Así que seguimos escribiendo el blog para que ustedes nos puedan seguir!










1 comentario: